Völkerwanderungszeitliche Alamannen hautnah!




Die Brisigavi waren ein alamannischer Teilstamm. Ihr Kernland war der heutige Breisgau, doch zog sich ihr Land bis in die heutige Baar und Ortenau. Im 4.Jahrhundert n.Chr. waren die Brisigavi die mächtigste und gefährlichste Gruppe der Alamannen. Sie grenzten direkt an das römische Reich. Die Römer wiederum nutzten die kriegerischen Talente dieser Männer und setzten sie in ihrem Heer ein. Im spätantiken Reichskompendium "Notitia dignitatum" werden bei all den Truppenteilen auch zwei mit Namen: Brisigavi seniores und brisigavi juniores genannt. Unsere Schildbemalung haben wir von den Brisigavi seniores. Zwar ist damit nicht gesichert, daß die barbarischen Breisgauer die gleiche Schildbemalung wie ihre "dienenden" Verwandten hatten, doch ist es unserer Ansicht besser diese zu nutzen als eine zu erfinden.