Quellen - Sources - Fuentes

"Neque inter idiotas numerare audeas" Augustinus

Auch wenn der interessierte Besucher auf einem Museumsfest nur unsere Ausrüstung begutachtet, auch wenn wir(gemeint sind alle gewissenhafte Freunde der lebendigen Geschichte) viele Stunden und Tage mit dem Herstellen der Artefakten, Kleidungsstücke, Möbel oder gar Gebäude verbringen so geht der größte Posten (zetlich wie auch finanziell) an die Quellenarbeit. Jedes gezeigte, hergestellte oder gekaufte Stück hat sehr viele gewelzte Bücher hinter sich. Wir von der Interessengemsinschaft sind alle "Hobbyhistoriker". Um so größer ist unsere Leidenschaft für die Geschichte. Um so größer die Arbeit, da wir kein Studium, keine Uni, kein Dozent hinter uns haben. Alles ist harte, einsame Arbeit. Bücher welzen, Bücher welzen, Bibliotheken durchstöbern, viel Geld für Fachliteratur hinlegen, Quellenangaben durchforsten und die Welt nach begehrte Bücher durchkemmen. 

Da Quellen nicht nur historische Texte oder Fachtexte sind haben wir unsere Quellen in drei Teile aufgesplittet. Erst die klassischen Quellen: Bücher. Primärquellen - das heißt antike oder frühmittelalterliche Texte. Oder Sekundärquellen: Sachbücher aller Arten, aller Zeiten.

Dann die Bildquellen: Warum zeigen wir die "Barbaren" so? Kann man sich außschließlich auf archäologische Funde stützen? Was für Frisuren herrschten? Wie wurde Tunika, Hose oder Gürtel getragen? Wie römisch waren die spätantiken Barbarenmoden?

Dann zu guter Letzt: Die Archäologischen Quellen. Hier können sie aufgelistet sehen nach welchen Gräbern und Funden wir unsere darstellung rekonstruiert haben.